Anlegerschutz /
Artikelnummer: 06020402
Trennlinien
DEUTSCHE BANK ERSETZT MÖGLICHEN VERLUST FÜR GRUNDBESITZ INVEST
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank AG, Josef Ackermann, gab bekannt, dass sein Institut allen Anlegern des offenen Immobilienfonds Grundbesitz Invest einen möglichen Verlust ersetzen will. Dabei soll den Anteilsbesitzern die Differenz erstattet werden, die sich aus dem Kapitaleinsatz und dem Fondspreis nach Wiedereröffnung des Fonds ergibt.

Quelle: FAZ von 03.02.2006
http://www.faz.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben