Arbeitsrecht /
Artikelnummer: 06020501
Trennlinien
STREIK BEI STANDORTVERLAGERUNGEN ZULÄSSIG
In seinem Urteil (Aktenzeichen 9 Sa 915/05) hat das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG) in Frankfurt mögliche Streiks der Gewerkschaften für Tarifsozialpläne bei Standortverlagerungen für zulässig erklärt. In seinem Urteil hat das Hessische LAG die Unterlassungs- sowie Schadensersatzklage des Arbeitgeberverbandes Nordmetall in zweiter Instanz zurückgewiesen. Dieser hatte gegen Streiks der Gewerkschaft beim Unternehmen Heidelberger Druck in Kiel geklagt mit der Begründung, dass die Gewerkschaft durch ihre Streiks notwendige Standortverlagerungen unmöglich machen oder zumindest diese massiv behindern wolle. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung dieser Rechtssache jedoch ist die Revision beim Bundesarbeitsgericht zulässig.

Quelle: Südwest Presse von 03.02.2006
www.neckar-chronik.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben