Familienrecht /
Artikelnummer: 06040105
Trennlinien
VEREINFACHTES SCHEIDUNGSVERFAHREN
Nach den Vorstellungen des Bundesjustizministeriums soll das deutsche Scheidungsverfahren schneller und einfacher gestaltet werden.
Ab 2008 sollen sich kinderlose Scheidungswillige nicht mehr vom Anwalt vor Gericht vertreten lassen müssen, wenn sie zuvor eine notariell beglaubigte Trennungs- und Unterhaltsvereinbarung unterschrieben haben. An die Stelle der bisherigen einverständlichen Scheidung soll ein vereinfachtes Scheidungsverfahren treten. Mit dem Entwurf über die geplante Reform soll vor allem dem "Scheidungstourismus" entgegengewirkt werden. Viele Paare lassen sich im Ausland scheiden. Diese oftmals billigeren und schnelleren Scheidungen sind jedoch in Deutschland nicht anerkannt, so dass die Scheidungswilligen den Weg vor den hiesigen Scheidungsrichter dennoch beschreiten müssen.

Quelle: Bundesjustizministerium von 15.02.2006
http://www.bmj.bund.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben