Anlegerschutz /
Artikelnummer: 06040705
Trennlinien
BUNDESANSTALT FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGSAUFSICHT KANN VON UNTERNEHMEN AUS NICHT-EU-LÄNDERN EINE ERLAUBNIS VERLANGEN, WENN SIE KREDITE AN BUNDESBÜRGER VERGEBEN WOLLEN
Dieser Ansicht ist zumindest die Generalanwältin am Europäischen Gerichtshof. Auch gebiete es der Verbraucherschutz, dass das Kreditunternehmen eine Zweigstelle in Deutschland unterhält. Auf die Freiheit des Kapitalverkehrs können sich aber auch Nicht-EU-Mitglieder berufen.
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hatte der schweizerischen FidiumFinanz AG untersagt, in Deutschland Darlehen zu vergeben. Die FidiumFinanz hat sich über das Internet und über Vermittler fast ausschließlich an deutsche Kunden gewandt. Das Unternehmen wurde von den Schweizer Behörden nicht kontrolliert.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung von 01.01.1970
http://www.faz.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben