Internetrecht / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 06041708
Trennlinien
TROTZ IN WIKIPEDIA (DE.WIKIPEDIA.ORG) ENTHALTENER BEITRÄGE ÜBER DEN COMPUTERFACHMANN 'TRON' DARF WIKIMEDIA WIEDER AUF DIE ENZYKLOPÄDIE WEITERLEITEN
Das Amtsgericht Charlottenburg hat die gegen den Verein Wikimedia e.V. erlassene einstweilige Verfügung aufgehoben, in welcher dem Verein untersagt worden war, die Internetadresse wikipedia.de auf die Internetadresse de.wikipedia.org weiterzuleiten, solange unter der letztgenannten Adresse ein Beitrag eingestellt ist, der den bürgerlichen Namen des im Alter von 26 Jahren verstorbenen Computerfachmanns nennt.
Die Antragsteller, die Eltern von 'Tron' hatten die einstweilige Verfügung beantragt, weil nach ihrer Darstellung zu diesem Zeitpunkt unter der Domain de.wikipedia.org Beiträge bereitgestellt wurden, in denen der ungekürzte Nachname ihres verstorbenen Sohns - eines in Fachkreisen unter dem Pseudonym „Tron“ bekannten Computerspezialisten - genannt wurde. Dies verletze das „postmortale Persönlichkeitsrecht“ ihres Sohnes. Nach Auffassung des Gerichts verletze die Namensnennung dessen über den Tod hinausgehende Persönlichkeitsrecht nicht. Der postmortale Schutz der Persönlichkeit sei vor allem darauf ausgerichtet, den Verstorbenen vor unwahren Behauptungen, vor Herabsetzungen und Erniedrigungen sowie vor groben Entstellungen seines Lebensbildes und seiner Lebensleistung zu schützen. Entsprechendes sei hier jedoch nicht gegeben. Auch eine Verletzung des eigenen Persönlichkeitsrechts der Antragsteller scheide aus, weil allein aus den streitgegenständlichen Beiträgen auf der website eine Identifizierung der Antragsteller nicht möglich sei.

Quelle: Justizpressestellen Berlin von 09.02.2006
http://www.berlin.de/senjust/Gerichte/KG/presse/index.html Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben