Agenturrecht / Gewerblicher Rechtsschutz / Internetrecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 06042004
Trennlinien
LANDGERICHT KÖLN: BAHNHOEFE.DE
Die Eigentümerin der Mehrzahl der deutschen Personenbahnhöfe hat keinen Unterlassungsanspruch hinsichtlich der Nutzung der Domain "bahnhoefe.de" gegen ein privates Reiseunternehmen, das diese Domain seit 1999 registriert hält. Der Begriff "Bahnhöfe" sei völlig neutral und ohne irgendwelche aus ihm hergeleiteten Wertvorstellungen.
Für die Richter ist eine Assoziationskette "Bahnhöfe - Schienenverkehr - Eisenbahn - Deutsche Bahn" völlig fernliegend, da der Begriff für Bahnhöfe jeder Art im In- und Ausland verwendet wird. Eine Monopolisierung des Gattungsbegriffs "Bahnhöfe" für die Eigentümerin der Bahnhöfe und die Deutsche Bahn sei unmöglich. Einer solchen Domain bedarf es weder für die werbliche Darstellung des Unternehmens noch dessen Leistungen im Internet. Eine gezielte Behinderung liege damit nicht vor.

Quelle: Landgericht Köln von 22.12.2005
http://www.justiz.nrw.de/RB/nrwe2/index.php Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben