Anlegerschutz / Datenschutz / Verbraucherschutz /
Artikelnummer: 06042005
Trennlinien
BEIM KREDIT-SCORING WERDEN VERBRAUCHERINTERESSEN BEEINTRÄCHTIGT
Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hat im Auftrag des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft ein Gutachten erstellt zum Thema: “Scoringsysteme zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit - Chancen und Risiken für Verbraucher“.
Das ULD stellt fest, dass eine Vielzahl von Merkmalen in das Kredit-Scoring einfließen, deren Aussagekraft für die Bewertung der Kreditwürdigkeit fragwürdig ist. Zwar weisen diese mathematisch-statistisch eine Signifikanz für die Prognose des Kreditverhaltens auf. Nicht hinreichend berücksichtigt werden jedoch mögliche individuelle Abweichungen bei den Betroffenen oder gar diskriminierende Wirkungen. Zu Wünschen übrig lasse auch die Transparenz des Kredit-Scoring für die Verbraucher. Dies gelte für die Einbeziehung dieser Methode der Datenverarbeitung in die Vertragsgestaltung, die öffentlich zugängliche Information hierüber wie auch für die individuelle - teilweise kostenpflichtige - Auskunftserteilung gegenüber den betroffenen Verbrauchern.

Quelle: Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft von 27.02.2006
http://www.bmelv.de/cln_045/nn_752314/SharedDocs/downloads/02-Verbraucherschutz/Finanzdienstleistungen/scoring.html Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben