Straßenverkehrsrecht /
Artikelnummer: 06052007
Trennlinien
VEREINFACHUNG DES DATENAUSTAUSCHES ZWISCHEN FRANKREICH UND DEUTSCHLAND MIT BLICK AUF VERKEHRSSÜNDER
Den Angaben des ADAC zufolge, soll der Datenaustausch zwischen Frankreich und Deutschland vereinfacht werden. Danach sollen Verkehrssünden stärker geahndet und bestraft werden. Das EU-weite Vollstreckungsabkommen trete zwar erst ab 2007 in Kraft, jedoch müssen Autofahrer bereits jetzt schon bei ihrer Einreise nach Frankreich mit Problemen rechnen, wenn sodann festgestellt wird, dass ein Bußgeldbescheid noch nicht beglichen ist. Dann ist nicht nur das Bußgeld an sich fällig, sondern auch die Mahn- wie Strafgebühren.

Quelle: ADAC-Deutschland von 01.04.2006
www.adac.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben