Anlegerschutz /
Artikelnummer: 06072107
Trennlinien
VERDACHT AUF BETRUG GEGEN VERANTWORTLICHE DER DM BETEILIGUNGEN AG HAT SICH VERSTÄRKT
Wegen Betrugs und Insolvenzverschleppung ermittelt, so der Düsseldorfer Oberstaatsanwalt nach einem Treffen mit dem Insolvenzverwalter. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Bei der Staatsanwaltschaft seien inzwischen mehrere Dutzend Strafanzeigen eingegangen. Von der Insolvenz sollen 8000 - 9000 Anleger betroffen sein. Es geht dabei um dem Unternehmen anvertraute Gelder in Höhe von 60 Mio. €. Die DM Beteiligungen AG hatte Inhaber-Teilschuldverschreibungen zu Zinssätzen zwischen 5,5 und 6,85 % vermarktet.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung von 10.07.2006
http://www.faz.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben