Gewerblicher Rechtsschutz /
Artikelnummer: 08011815
Trennlinien
DIE FARBE DES GELDES
Derzeit streiten vor dem Landgericht München I zwei Banken um die Farbe rot.
Ein Bankenverband hat den Erlass einer einstweiligen Verfügung beantragt, mit der einem Kreditinstitut die Nutzung der Farbe rot zur Außendarstellung ihrer beiden Münchner Bankfilialen verboten werden soll. Während sich der Bankenverband auf seine Farbmarke „rot“ beruft, verteidigt sich die Gegnerin damit, seit vielen Jahren ebenfalls diese Farbe zu verwenden, ohne dass dies vom Verband beanstandet worden sei.

Quelle: Landgericht München I - PM 03/08 vom 14.1.2008 von 17.01.2008
http://www.justiz.bayern.de/gericht/lg/m1/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben