Gewerblicher Rechtsschutz /
Artikelnummer: 08080110
Trennlinien
BUNDESPATENTGERICHT BESTÄTIGT LÖSCHUNG VON BILDMARKE MIT ABGEBILDETEM STAATSWAPPEN DER EHEMALIGEN DDR
Das dem inländischen Durchschnittsverbraucher in rechtserheblichem Umfang bekannte ehemalige DDR-Staatswappen ist geeignet, unterschiedlichste Waren ihrer geographischen Herkunft sowie ihrer Art nach zu beschreiben. Ihm fehlt deshalb auch jegliche Unterscheidungskraft. Dies hat das Bundespatentgericht entschieden.
Die Marke war für verschiedene Waren, unter anderem verschiedene Kleidungsstücke, eingetragen. Das Bundespatentgericht hat ausgeführt, dass der Eintragung der Marke die Schutzhindernisse des Markengesetz entgegenstünden. Die Marke bestehe aus der farbigen Abbildung des ehemaligen bis zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten von der ehemaligen DDR verwendeten Staatswappens. Mit diesem Wappen könne auch heutzutage noch zum einen auf den geografischen Ursprung von Waren aus der ehemaligen DDR hingewiesen werden. Die Marke sei darüber hinaus auch als Hinweis auf solche Produkte geeignet, die ihrer Art und Beschaffenheit nach Waren entsprächen, wie sie in der ehemaligen DDR hergestellt worden seien.

Quelle: Bundespatentgericht - PM vom 21.7.2008 von 15.07.2008
http://www.bundespatentgericht.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben