Agenturrecht / Hessen / Verbraucherschutz / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 13092236
Trennlinien
AUFKLÄRUNGSERFORDERNISSE BEI WERBUNG MIT TESTERGEBNIS
Bei der Werbung mit einem Testergebnis muss der Verbraucher leicht und eindeutig in die Lage versetzt werden, die Angaben über das Testurteil zu überprüfen. Dies hat das Oberlandesgericht Frankfurt entschieden.
Die Werbeaussage eines Mobilfunkunternehmens, der "Netzbetreiber" mit den zufriedensten Kunden zu sein, sei irreführend, wenn diese Behauptung nur unter der Voraussetzung zutrifft, dass Mobilfunkangebote von Providern keine Berücksichtigung finden.

Quelle: Oberlandesgericht Frankfurt - erhältlich in der Rechtsprechungsdatenbank JurPC von 28.05.2013
http://www.jurpc.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben